Die Stammmutter Doosie

DOOSIE VOM BAIRISCHEN BLUES
Wurftag: 18. Juli 2008 ZBNr: 32946-08

WH: 63 cm HD: frei A1

Herzuntersuchung: Ohne Befund

Zucht: JB, ZTP

Ausstellung: sehr gut

AKZ: BH, AD, FPr 1, FH 1

Am 13. September 2008 zog unsere Doosie bei uns ein. Sie war eine aufgeweckte, lustige und zielstrebige Hündin.
Schon ihre Züchter schrieben ihr in die "Welpenbiographie": Doosie wieselte durch die Welpenkiste und nach einer Zeit der Ruhe und des "Krafttankens" zeigte sie ihre Charaktereigenschaften noch deutlicher: charmant und schnell wie Speedy Gonzales!
So wurde sie für ihre neuen Besitzer, ergo uns, zur Herausforderung. Besonders ich, (Annemarie, Chefin des kleinen Rudels), die hauptsächlich für die Erziehung vorgesehen war und auch einige Hundeerfahrung hat, kann nur bestätigen, dass auch Doosie als typischer Hovawart wissen wollte, wer der Chef ist - und ganz ausdiskutiert war das Thema nie. Wirklich böse konnte man unserem Schmusebären sowieso nicht sein.
Doosie machte gerne Hundesport. In der Fährtenarbeit zeigte sie eine gute Nase und machte ihre Sache sehr gut - auch wenn sie es manchmal ein wenig eilig hatte, absolvierte sie ihre FH1 - Fährten mit immer über 90 Punkten. Leider war uns die Zeit nicht mehr vergönnt eine FH2 zu laufen, da kam die Erkrankung dazwischen. (siehe Unvergessen).
Doosie hat unser Leben sehr bereichert und war eine ausdrucksstarke und pfiffige Hündin voller Lebensfreude, die wir so in unserem Herzen behalten wollen.

Außerdem lebt sie in ihren Kindern, dem A-Wurf von den Bergfexen, weiter

 

Bild unten: Doosie mit ihrer geliebten Mama

 

Doosie

Doosie in verschiedenen Lebenslagen